Veranstaltungen

19.5.2018 14:00 – 15:30

„Greifswalder Stationen von Caspar David Friedrichs Hochzeitsreise“

© Caspar-David-Friedrich-Zentrum

 

Im Sommer 1818 ging Caspar David Friedrich mit seiner Frau Caroline auf eine Reise nach Greifswald und Rügen. Zum einen wollte Friedrich Caroline seiner Familie vorstellten. Zum anderen nutze er die Reise, um zu zeichnen und geschäftliche Absprachen zu machen. So entstand auf dieser Reise nicht nur das Aquarell vom „Greifswalder Marktplatz“, sondern Friedrich sammelte auch Motive und Eindrücke, die er im Nachgang in so weltberühmten Gemälden wie den „Kreidefelsen auf Rügen“ und „Mondaufgang am Meer“ verarbeitete.

 

Auf einer Führung entlang des CDF-Bildweges werden die Greifswalder Stationen seiner Reise und die Veränderungen in seinen Werken um diese Zeit gezeigt. Wie auch Caspar David Friedrich und Caroline Bommer vor 200 Jahren, beginnen wir in Greifswald mit dieser und weiteren Führungen, um das diesjährige Jubiläum zu begehen.

 

Dauer: 90 min

Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen

Treffpunkt ist das Caspar-David-Friedrich-Zentrum, Lange Straße 57.

Bei anhaltendem Regen findet die Führung nicht statt.

Kosten: Eintritt 4,50 Euro p. P., ermäßigt 3,50 Euro p. P.

Zurück